Erfolg von Content Marketing messen?

500 200 Anke Staudacher
  • 0

Content Marketing wird als effektivste Möglichkeit gehandelt, die Unternehmensbotschaften an den Mann – und natürlich die Frau – zu bringen. Wirklich gutes und effektives Content Marketing ist jedoch zeit- und kostenintensiv. Viele Organisationen und Unternehmen wollen wissen, woran sie den Erfolg von Content Marketing und damit den ROI (return of investment) messen können.

Die folgenden Parameter – Reichweite, Interesse, Interaktion und Vernetzung sowie Umsatz – geben Ihnen ein gutes Bild davon, was Ihr Content Marketing bewirkt, wie effektiv es ist und wo ggf. noch Optimierungsbedarf besteht.

1. Reichweite

  • Wie gut schneiden Sie bei relevanten Themen im Suchmaschinenranking ab? Die meisten Suchanfragen bestehen entweder aus Fragen oder dem gewünschten Ergebnis.
  • Wie viele neue Leser ziehen Ihre Website und Ihr Blog an?
  • Wie viele Personen abonnieren Ihren Newsletter? Wie entwickelt sich die Zahl?
  • Wie viele Fans und Follower haben Sie in den sozialen Netzwerken? Oder anders gefragt: Wie viele potentielle Kunden können Sie über Ihre Social Media-Präsenz erreichen? Bei Fans und Followern geht es nicht nur um die Quantität, sondern vielmehr um die Qualität.

2. Interesse

  • Wie viel Zeit verbringen Besucher auf Ihrer Webseite und/oder Ihrem Blog?
  • Wie viele Seiten werden pro Besuch geöffnet? Und welche Seiten sind besonders beliebt? (Vor allem die Leserate der Blog-Posts sind ein wichtiger Indikator dafür, welche Themen Ihre Zielgruppe beschäftigen.)
  • Wie hoch ist die Bouncerate, d.h. wie viele Nutzer verlassen Ihre Seite gleich nach dem ersten Öffnen wieder?
  • Wie viele Besucher öffnen Ihre Seite erneut und wie oft?
  • Wie sieht Ihre Click-to-Open Rate aus? Sie beschreibt das Verhältnis von Klicks zu Öffnungen und spiegelt wider, ob sich die Empfänger für Ihren Newsletter und seine Themen interessiert.
  • Wie hoch ist Ihre Sichtbarkeit in den sozialen Medien? Wie oft werden Ihre Beiträge angesehen, geteilt und wie aktiv folgen Ihre Fans Ihren Inhalten?

3. Interaktion und Vernetzung

  • Lösen Ihre Inhalte auf den verschiedenen sozialen Plattformen Interaktion aus? Werden Ihre Beiträge geliked, geteilt, kommentiert oder geretweeted?
  • Werden Ihre Inhalte sogar auf externen Seiten verlinkt?
  • Wie gut werden Ihre „Calls to Action” und Werbung in den sozialen Medien geklickt (Click Through Rate – CTR)?

4. Umsatz

  • Wie hoch ist Ihre Konversionsquote? Oder anders: Wie viele Ihrer Webseitenbesucher und Facebook-Fans werden Ihre Kunden? Wird Ihr Newsletter häufiger abonniert, Ihre Dokumente öfter runtergeladen? Steigt die Zahl der Interessenten und der Vertragsabschlüsse oder Käufe? Tracken Sie – beispielsweise durch separate Landingpages – woher Ihre Käufer oder Kunden kommen und berechnen Sie die Kosten pro Channel und Lead. So sehen Sie den ROI ganz praktisch in reinen Zusammenhang mit dem Umsatz.

Unternehmen, die bislang kein Content Marketing betreiben, fragen sich oftmals, ob es sich für sie lohnt, in Content Marketing zu investieren. Diejenigen, die bereits auf Content Marketing setzen, fragen sich, ob sie’s richtig machen und wie sie ihre Reichweite und den Output optimieren können.

Auch Sie stellen sich eine dieser Fragen? Dann lassen Sie uns gerne mal über Ihr Content Marketing (Potential) reden.