Wunder-Rat

1000 536 Anke Staudacher
  • 0

Und wieder ist die Zeit,
da der Wunder-Rat zusammentritt,
mittendrin im geläufigen Geschick,
mittendrin in den Geschehnissen,
über die niemand mehr sich wundert.
„Die Wunder sind aus!“ wird gerufen,
„wir haben auch keine Tüten mehr dafür!“
Was wir haben, das sind Bratäpfel und Zuckerwatte,
rotes Schleifenband, kilometerlang, das haben wir,
und kleine Lichter, wie wir es selbst –mal ehrlich – doch sind.
Was wir haben, sind die behaglichen zumutbaren Wünsche
voll froher Erwartung,
aber doch keine Wunder!
Wen wundert’s?
Doch dann ist wieder die Zeit,
da der Wunder-Rat zusammentritt,
mittendrin im besinnlichen Geschehen,
sozusagen, auch mittendrin in mir,
wird er zusammengerufen,
der Wunder-Rat,
aus Herz und Seele, Verstand und Träumen
tritt er zusammen, diese Tage,
man hatte sich lange nicht gesehen,
jeder war so lange auf sich allein gestellt,
da glaubte man es schließlich,
dass die Wunder aus sind.
Aber nun ist es wieder anders,
der Wunder-Rat nimmt seine Arbeit auf,
mittendrin beginnt das Wundern neu
und weitet sich aus dem Staunen
und nimmt alles ein,mittendrin.
Und am Ende
ist alles erleuchtet.

– Frank Howaldt

Mit diesem weihnachtlichen Text wünsche ich allen Kunden, Kooperationspartnern und Kollegen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Herzliche Grüße
Anke Staudacher